Biographie

Biographie

“Musik ist Medizin! Sie heilt…ohne Nebenwirkungen!” (S. Bull)

 Im August 2004 erlitt Sittin´ einen Unfall und sitzt seitdem im Rollstuhl. In der Zeit im Krankenhaus entwickelte er die Fähigkeit Texte zu schreiben. Sittin´ verfasste Gedichte  über Gefühle und Abneigungen, über Freundschaft, Familie und Liebe um mit der Situation besser zurecht zu kommen. Nachdem ihm bewusst wurde, wie seine Gedichte andere Personen interessierten, begann er die Texte mit Melodien zu kombinieren. Er gab sich den Namen Sittin´ Bull, was ein ironischer Zusammenhang zwischen seinem Dasein und dem Indianerhäuptling ist, der diesen Namen bereits im 19. Jahrhundert prägte.

 

Jedoch ist für ihn selbst der damalige „Sitting Bull“, der bei der letzten Freiheitsbewegung der sittin-bilderreihe-682x10241Sioux-Indianer sein Leben ließ, ein wesentlicherer Grund für seinen Künstlernamen.  Seit 2005 ist Sittin´ Bull aktiv im Musikgeschehen und hat unzählige Live-Auftritte hinter sich, die seine Bühnen-präsenz auszeichnen.

Es entstanden viele Free-Sampler und Free-Mixtapes wie der “Vorstadtgeplänkel-Sampler (2007)” und die “Lost Material Tracks (2009)”. Live-Konzerte fanden und finden im gesamten Bundesgebiet und darüber hinaus in Österreich und der Schweiz statt. (Booking-Anfrage bitte an info@sittin-bull.de)

Am 30.11.2012 veröffentlichte Sittin´ sein Debüt-Album „Der Häuptling“. Es beinhaltet 19 gefühlvolle Songs von Sittin´ Bull!

Im Mai 2013 hat Sittin´ Bull (bürgerlich Dennis Zittlau) sich einer neuartigen Operation unterzogen. Die OP fand in Zürich statt. Hierbei wurde ihm ein Elektrostimulator (Pacemaker) implantiert, der an die Gehnerven angeschlossen wurde (Femoralis/Ischias). Das Training läuft, allerdings wird es Jahre dauern bis einschlägige Erfolge zu verzeichnen sind.

Am 4. April 2014 veröffentlichen Sittin´ Bull ein zweites Studio-Album „Bis zum Mond„.  Auf dem Album sind 18 Songs im Bereich Rap, Reggae und Pop (Free-Download-Version siehe Downloads).

Aktuell arbeitet Dennis an seinem dritten Studio-album.

Am 25. Mai 2014 strahlte der TV-Sender RTL eine Langzeitdokumentation „Reset“ über Dennis/Sittin´ aus. Die Doku ist bei TV/Presse (siehe oben) zu sehen. Aktuell sind mehrere musikalische Pro-jekte in Planung!

Unzählige Live-Konzerte auf Bühnen in Deutschland, Österreich und der Schweiz wurden und werden mit Sittin´ Bull seinem Sound beschallt. April 2017 trat er vor dem Branden-burger Tor auf und unter-stützte dabei das „Netzwerk Inklusion“.

Hip Hop-Workshops werden mit der Zeit immer gefragter. Sittin´ Bull nimmt sein (extra hierfür angelegtes) mobiles Soundstudio mit in eine Einrichtung (zB Jugendzentrum, Schulklasse, Kindergarten oder Einrichtung für Menschen mit Behinderung) und es wird ein eigener Song mit den Kindern/Jugendlichen aufgenommen.  Sittin´ Bull schafft es mit JEDEM/JEDER Teilnehmer/in einen eigenen Song zu produzieren!

Dennis Zittlau alias Sittin Bull
Sittin Bull LIVE am Brandenburger Tor

Vorträge in Schulen für Pflegeberufe: Sittin´ Bull erzählt über seine Zeit im Krankenhaus über Erfahrungen über das Thema „Querschnittslähmung“. Bei den Vorträgen werden alle Fragen der Schülerinnen und Schülern beantwortet.

Positives Denken und Leben. Das ist das, was Sittin´ Bull ausmacht. Und das zeigt er immer wieder in seinen Songs aber auch vor der Kamera.

Diese Seite soll dabei helfen, die Musik des Häuptlings, Sittin´ Bull zu verbreiten und gleichzeitig Menschen zu helfen, denen es ein Bedürfnis ist durch Musik Situationen besser zu verarbeiten!