Live-Tour 2017 in vollen Gang!

Die Live-Tour 2017 findet momentan statt und es wird in vollen Zügen genossen! Selbst wenn es am Wochenende in vollen Zügen zunächst nach Köln zu einem Auftritt und ein paar Stunden später in/mit den nächsten vollen Zügen nach Berlin geht!

Gelohnt hat es sich wieder! Botschaften musikalisch verkünden und die Leute motivieren. Das ist die Aufgabe des „Sittin´ Bull“

Dennis Zittlau alias Sittin Bull
Sittin´ Bull LIVE am Brandenburger Tor

 

Weiter geht es LIVE:

04.05. Justus-von-Liebig Schule, MOERS

06. bis 07.05 .Wings for Live World-Run, WIEN (AT)

02. bis 04.06. Handbike Extrem, KAPPELN/SCHLEI

23.06. Nordbahn, BERLIN

12.07. Mittwochs in…, LÜDINGHAUSEN

16.07. Inklusives Kinder- und Jugendfest, BERLIN (Neukölln)

22.07. Druckluft, OBERHAUSEN

08.09. Parieté-Gala, BERLIN

Dennis Zittlau alias Sittin Bull
Sittin´ Bull LIVE am Brandenburger Tor

 

 

Reggaeville-Videopremiere zu „Unstoppable“

Im Dezember 2015 hat Sittin´ sich auf den Weg nach Jamaika gemacht. Zum einen um das Land und die Leute besser kennen zu lernen aber auch um sich selbst sowie anderen zu beweisen, dass eine solche Reise im Rollstuhl möglich ist. Was er da so gesehen und erlebt hat, sieht man in dem Musikvideo zu dem Song „Unstoppable“. Der Song wurde im „Big Ship Studio“ in Kingston mit den beiden dort lebenden Musikern Emudio (Production) und OC G (Singer) produziert. Bei der Produktion war klar: Es wird ein kräftiger Song mit einer starken Aussage! -> „Unstoppable! I´ll do it for sure!“

Supporten könnt ihr Sittin´ Bull wenn ihr euch den Song in den folgenden Download-Portalen runterlädt:
ITunes: ITunes Download KLICK
Amazon: AMAZON Download KLICK
Googleplay: Googleplay Download KLICK

Sittin´ Bull beim Papst im Vatikan

Am 3. September 2015 hat Sittin´ Bull mit seinem Team der „Inklusion braucht Aktion“ eine Audienz beim Papst wahrgenommen. Nach der Audienz kam Papst Franziskus persönlich zum Team und Sittin´ Bull konnte mit seinen Kollegen und Inklusionsbotschaftern Karl Grandt, Sven Marx, Sebastian Dietz und Björn Behnnke über Inklusion sprechen, die Inklusionsfackel segnen lassen und sogar ein Selfie „abstauben“.

Der Papst befürwortete das Thema Inklusion und sagte, dass er es wichtig und toll findet, dass sich Menschen dafür einsetzen!

Die Inklusionsfackel geht 2016 nach Rio de Janeiro (Brasilien), da hier die Paralympics stattfinden!

Screenshot_2015-09-02-15-12-45-1-1-1

11987182_740620706061304_4034578501358880937_n

11951097_740620676061307_8650405839384490919_n

Inklusion braucht Aktion – Die Tour

Der Initiator der Tour, Karl Grand befindet sich mit Sven Marx auf dem langen und harten Weg mit dem Rad nach Rom.

Die beiden sind am 25. Juli von Flensburg gestartet und haben die rund 2.600 km lange Tour bald hinter sich gebracht! Sittin´ Bull wird am Sonntag (30.08.) in den Flieger steigen und so Rom erreichen! Hier werden die drei am 2. September eine Sonderaudienz beim Papst wahr nehmen und freuen sich auf diesen Termin. Sittin´ Bull hat die Inklusionsstatue im Koffer, die der Papst für die Paralympics 2016 segnen wird. Dann geht die Statue mit der Fackel nach Rio de Janeiro (Brasilien).

Anbei seht ihr ein paar Bilder vom Etappenstart in Berlin, Brandenburger Tor. Hier wurden die Fahrer von der Polizei eskortiert. Auch Sittin´ Bull war bei diesem Etappenstart mit dem Handbike dabei und fuhr rund 30 Kilometer mit. Für ein Ziel. Inklusion!

11800621_728549873935054_3187507202451338106_n

11822719_728549803935061_746654784426308967_n

11846556_728549910601717_3411687100854942275_n

11846715_728549620601746_4657538510845147019_n

150805_Inklusionsradtour01_Foto_Chojnacki-Bennemann_rechtefrei_HP